Liebe Besucherin, lieber Besucher, herzlich willkommen auf meiner website!

Claudia Stamm bewegt..... das ist mein Motto persönlich und politisch.

bewegen heisst für mich: auf andere zubewegen und konstruktive Lösungen finden statt politisches Lagerdenken!
bewegen heisst für mich: Hinschauen und Anpacken, nicht “Umfallen” wenns schwierig wird!
bewegen heisst für mich: Vorwärtsgehen und Zukunft gestalten und nicht im alten Trott verharren!
bewegen heisst für mich: Überzeugen und kämpfen und nicht permanent seine Meinung ändern!
Claudia Stamm MdL
Haushaltspolitische Sprecherin und
Sprecherin für Gleichstellung. Mitglied der Kinderkommision
des Bayerischen Landtags.
Auf diesen Seiten zeige ich, was ich bewege, in der Politik - wie im Alltag.
Und: Ich möchte alle auffordern mit-zu-bewegen.
Für Sie – für dich – für uns!

Viel Spaß beim Durchklicken!
15.April 2014

Sudelfeld: unsinnige Tourismuspolitik

Claudia Stamm fordert neue Konzepte statt neuer Schneekanonen

„Die Genehmigung des Beschneiungsteiches im Sudelfeld mag formaljuristisch vertretbar sein, politisch aber setzt sie ein völlig falsches Signal“, erklärt Claudia Stamm, regional zuständige Abgeordnete und haushaltspolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag. Ein „Weiter so“ mit immer noch mehr Schneekanonen sei das „Symbol einer unsinnigen Tourismuspolitik, die den Klimawandel und den nachhaltigen Umgang mit Natur, Wasser und Energie ignoriert und dafür auch noch Steuergelder verschwendet.“

Die Landschaftsschutzgebietsverordnung sei „nirgends so zahnlos“ wie in den bayerischen Alpen und schütze die Landschaft offenbar weder vor Schneiteichen noch vor Schneekanonen. „Die Appelle des Weltklimarates waren anscheinend völlig umsonst und sich wirkungslos verpufft“, so Claudia Stamm. „Wir müssen Naturschutz und Regionalentwicklung zusammendenken, den Tourismus neu begreifen und gezielt und sinnvoll fördern.“ Die Konzentration sollte dabei auf neuen Tourismuskonzepten für Wintertage ohne Schnee und auf naturschonenden Erlebnis- und Wellnesstourismus liegen.
Claudia Stamm: „Sollen wir wirklich Steuergelder dafür … weiter lesen…

14.April 2014

Inklusion: Schon lange geltendes Recht, aber nicht mit Geld unterfüttert worden!

Die grüne Landtagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecherin Claudia Stamm zum Bayernplan 2023 und dem Vorhaben, den öffentlichen Raum in Bayern barrierefrei zu machen:

„Inklusion ist schon so lange geltendes Recht, aber nicht mit Geld unterfüttert worden. Das haben wir Grüne bei allen Haushaltsberatungen bereits angemahnt. Deshalb haben wir auch Inklusion immer zu einem unserer Haushaltsschwerpunkte gemacht. Der Paradigmenwechsel von der klassischen Behindertenhilfe zur Inklusion kostet nun mal Geld. Endlich Handeln statt Reden ist hier angesagt!“ sagt die grüne Landtagsabgeordnete Claudia Stamm.

„Bei den Haushaltsresten schlummern gut 410 Millionen Euro, die unter anderem für barrierefreie Bahnhöfe vorgesehen sind. Das heißt, es ist Geld da, man muss es aber auch einsetzen! Mit diesem Geld hätte man behinderte Menschen in Bayern schon längst unterstützen können. Das habe ich auch schon in meiner kürzlichen Rede zum Nachtragshaushalt gesagt“, so Frau Stamm.

Zur Ankündigung von Sozialministerin Emilia Müller, es werde 20 Millionen Euro für den anstehenden … weiter lesen…

10.April 2014

Söders Umzugspläne: unwirtschaftlich, inkonsequent

Der „Heimatplan“ des Finanzministers kostet viel Geld – strukturschwache Regionen profitieren nicht

Ein großer Wurf des Finanzministers? Von wegen! Mit viel Tamtam präsentierte Markus Söder (CSU) heute seinen Plan, Behörden in großem Stil von München weg zu verlagern, um so den ländlichen Raum „massiv“ zu stärken. „Das soll Söders ,Heimatplan‘ sein? Wie dünn!“, wundert sich Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen. Haushaltsexpertin Claudia Stamm zweifelt an Sinn und Wirtschaftlichkeit des Vorhabens.

Mütze: „Alle bisherigen Verlagerungen haben nicht für Zufriedenheit gesorgt, waren kompliziert oder sind nur deswegen gemacht worden, um dem Minister in den Glorienschein zu bringen.“ Die Verlagerung des Bayerischen Landesamts für Umwelt nach Hof und die des Landesamts für Statistik nach Fürth hätten sich als echte Rohrkrepierer erwiesen.

Besonders skurril, ergänzt Claudia Stamm, ist die Entscheidung für Nürnberg als Standort für Söders Heimatministerium. „Wenn es darum geht, strukturschwache Regionen zu fördern, dann gäbe es wahrlich andere Gegenden als Söders … weiter lesen…

8.April 2014

ORH-Bericht: Trauerspiel Steuerfahndung

Claudia Stamm: Finanzminister investiert weder in Vor- noch in Nachsorge

Die Grünen im Bayerischen Landtag sehen sich durch den Bericht des Bayerischen Obersten Rechnungshofs (ORH) in ihrer Kritik an der schwarzen Haushaltspolitik bestätigt. „Obwohl die Steuereinnahmen sprudeln, schafft es Söder nicht, mit den Einnahmen auszukommen“, erklärt die haushaltspolitische Sprecherin Claudia Stamm. Das negative Finanzierungssaldo soll mit dem Nachtragshaushalt noch einmal um 176 auf 766 Millionen Euro steigen. „Herr Söder ist kein Haushälter. Er handelt lieber wie ein Gutsherr statt Prioritäten zu setzen und nachhaltig zu haushalten.“

Ein Beispiel dafür sei der unwirtschaftliche Umgang mit Photovoltaikanlagen. So werde der Einbau an staatlichen Gebäuden oft an den architektonischen Kriterien ausgerichtet anstatt an der Sonne. „Dadurch werden sie völlig ineffizient“, so Claudia Stamm. „Diese Anlagen sind offensichtlich nur Prestigeobjekte und kein wirklicher Beitrag zur Energiewende. Ein weiterer Beleg: Energiewende – das kann die Staatsregierung nicht.“

Die Landesbank bleibe weiter ein Haushaltsrisiko: Der Rückzahlungsplan … weiter lesen…

21.März 2014

Wer die Wahl hat, wählt Grün! ;-)

Auch wenn erst langsam die Freude hochkommt: Wir Grüne haben nach der Kommunalwahl allen Grund zur Freude! Wir haben in vielen Städten, Gemeinden und Kreistagen spürbar zugelegt. Besonders erfreulich ist das Ergebnis von Sabine Nallinger, die einen super und erfrischenden Wahlkampf hingelegt hat. Kompliment an sie und ihr Team. Sabine war das Gesicht, das der Flut an Wahlplakaten auf den Münchner Straßen etwas erfrischendes gab. Grundlage für dieses tolle Ergebnis ist aber auch die jahrelange Arbeit, die sich in München jetzt auszahlt! Unaufgeregt ehrlich, ökologisch und nah am Menschen, das ist Grüne Kommunalwahl – mit dem verbesserten Wahlergebnis für uns Grüne muss die Grüne Handschrift in München jetzt sicherlich noch erkennbarer werden. Darauf freue ich mich ;-).

Auf dem Land sind wir oft die zweit-stärkste Partei, die SPD liegt teils unter 10 Prozent. Eines ist klar: Grün wächst von unten – stetig und nachhaltig! Was wir jetzt leisten müssen: Wir … weiter lesen…

10.März 2014

Anja Berger und Claudia Stamm nehmen den Spaten selber in die Hand

Aktion für bezahlbaren Wohnraum in München

Zusammen mit der Münchner Stadträtin, Anja Berger, und Carmen Dullinger-Oswald, Mitglied im Bezirksausschuss, nahm Claudia Stamm zur Mittagszeit vor der Post in der Tegernseer Landstraße den Spaten symbolisch selber in die Hand und zeigten, wie Grüne Wohnungspolitik geht. “Denn schon heute ist Wohnraum in Giesing und in ganz Bayern knapp und teuer,“ weiß Claudia Stamm, MdL. “Diese Situation aber wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch weiter verschärfen.“ führt Anja Berger weiter aus. “Auf dem Wohnungsmarkt passen Angebot und Nachfrage immer weniger zusammen, die Verteuerung durch Spekulation von Wohnraum steht im deutlichen Missverhältnis zu den oft stagnierenden Einkommen zahlreicher Bevölkerungsgruppen,” weiß Carmen Dullinger-Oswald nur zu gut aus ihrer Arbeit aus dem Bezirksausschuss.… weiter lesen…